Feedbacks von Einzelschülern

Was erwartet man von einer Gesangslehrerin? Wie gestaltet sich ein Gesangsunterricht?

Und was passiert mit mir und meiner Stimme? Es waren nicht nur diese Fragen, die sich mir zu Anfang stellten, aber dieser war ich mir zumindest bewusst. Meine erste Gesangslehrerin war nett, konnte singen und lange reden. Doch nach einem Jahr war ich mit meinen Fragen nicht weitergekommen. Über eine Bekannte hörte ich dann erstmals von Cordula Maria Ledwoch, welche ich dann wegen einer Probestunde anrief. Ich werde niemals den Satz von ihr vergessen, den sie in der ersten Stunde zu mir sagte: „Mein Unterricht ist nicht gerade billig, aber glauben Sie mir: Ich bin jeden Pfennig davon wert !“ Und davon habe ich mich in den vergangenen zwei Jahren völlig überzeugen können. Bereits in der ersten Stunde erkannte sie meine Schwachpunkte und Schwierigkeiten und erklärte mir deren physischen Ursprung oder psychischen Hintergründe. Jede Stunde hat mir bisher nicht nur meinen gesanglichen Horizont erweitert, sondern mir auch bewusst gemacht, wie viele Möglichkeiten ich besitze und wie ich sie voll nutze.

Seither hat sowohl meine Studio-, als auch meine Bühnenqualität erheblich zugenommen. Meine Fragen wurden über alle meine Erwartungen hinaus beantwortet. Ich kann mit Sicherheit sagen: Frau Ledwoch ist jeden Cent wert !

(Gim Killian, Sängerin des Duos „Ben & Gim“ – ihr Lied „Engel“ war 2001 auf Platz 2 der deutschen Charts)

 

Der Gesangunterricht von Cordula Ledwoch zeichnet sich durch eine stringente Hinführung zur Bewältigung technischer Probleme aus. Dabei erklärt sie schlüssig und sehr anschaulich und sichert ihre Ratschläge und Hinweise gleichzeitig durch ungewöhnlich ausgeprägte anatomische Kenntnisse wissenschaftlich einleuchtend ab. Der Schüler darf nicht nur üben und lernen, er erhält auch über die angebotene Möglichkeit des Verstehens hinaus die Anleitung zur selbständigen Weiterentwicklung. Das erleichtert die Anbindung eigener technischer Entwicklung in die tatsächliche professionelle künstlerische Arbeit.

(Olav Weiden, Saxophonist, Musikkritiker, Sänger)

 

Die Stärke von Frau Ledwoch ist Kompetenz, Kompetenz und noch mal Kompetenz. Sie ist als Lehrerin einfach super !

(Sony Chudukattil, Sänger)

 

Bei Frau Ledwoch habe ich gelernt, meine Stimme richtig einzusetzen (nicht nur im Gesang). Dabei hat mir nicht zuletzt die sehr gut vermittelte Theorie geholfen, die für mich genauso wichtig ist, wie die Gesangsübungen. Frau Ledwoch hat es geschafft, dass ich meine bisherigen Grenzen in Gesang und Sprache nun überschreiten kann. Sehr einfühlsam hat sie Stück für Stück meine Ängste, Hemmungen usw. abgebaut, was ich oft nicht sofort bemerkte und dann erst später bei meinen Auftritten wahrnahm.

(Fr. Mehler, Country - Sängerin)

 

Was mir an Frau Ledwoch besonders auffällt, ist die unglaubliche Intuition, mit der sie Blockaden, Schwächen und Ängste, aber auch Stärken und Fähigkeiten bei einem Menschen sofort aufspüren kann. Aufgrund dieser Sensibilität gelingt es ihr, jedem Schüler zu helfen, die Hemmschwellen zu überwinden und so die vorhandenen Talente zum vollen Potential zu entwickeln.

(Sabine Ayriss)

 

Über Jahre hatten mir verschiedene Leute gesagt: „Mach was aus Deiner Begabung! Nimm Gesangunterricht!“ Ich sang auch viel und gerne. Aber ich hatte kein Interesse, mir von so einem Stimm-Gymnasten die Stimme verbiegen lassen! Bis ich Frau Ledwoch in einem Konzert unserer Kantorei mein Leib-und-Magen-Solo so ganz unangestrengt und natürlich singen hörte, wie ich das immer gemeint hatte. Das wollte ich auch lernen. Nicht gesucht und doch gefunden! Das Wagnis hat sich gelohnt: Meine Stimme ist immer noch meine, aber vielseitiger, wendiger, sicherer und stärker – alles, was schon immer in ihr drin gesteckt hatte.

Heute bin ich also eine, die für Gesangunterricht schwärmt. Warum?

Anstelle von vier Sätzen, würde ich lieber eine ganze Seite dazu schreiben. Mich begeistert Cordulas Art, auf den Sänger individuell einzugehen und die Stimme nicht in ein Korsett zu zwängen. Vielmehr befreit sie sie von selbstschädigenden Gewohnheiten, damit sie im besten Sinne lebendig sein kann. Um das zu erreichen (d.h. um ihren Schüler zu erreichen) zieht sie alle Register und geht weit über gymnastische Stimmübungen hinaus. Warnung: Es ist praktisch unmöglich, bei ihr singen zu lernen, ohne sich dabei selbst zu begegnen. Ich bin mir durch den Unterricht immer ähnlicher geworden. Nein, ich habe nichts gesoffen. Mist. Das versteht doch kein Mensch. Aber meine Chorfreundinnen probieren das nach und nach selber aus und machen ähnliche Erfahrungen.

(Sonja Waringer, Sopranistin)

 

Mit dem Gesangunterricht von Frau Ledwoch bin ich sehr zufrieden. Was mir am besten gefällt, ist das umfangreiche Hintergrundwissen, das sie gleich zu Anfang des Unterrichtes in den Anatomiestunden vermittelt. Als ich zuerst das Wort „Anatomie“ hörte, da dachte ich an Schulunterricht und schüttelte mich. Aber das Wissen wurde mir sehr interessant und körpernahe rüber gebracht. Dies hat mir geholfen die Gesangtechnik im Unterricht genauer und grundsätzlicher zu verstehen. Deswegen kann ich sie jetzt viel gezielter anwenden.

(Fr. Müller)

 

Der Gesangsunterricht mit Frau Ledwoch hat mir sehr viel gebracht, sowohl beruflich, als auch persönlich. Da ich viel Atem-, Sing- und Sprechtechnik erlernt habe, fällt mir nun das Singen und lautes Sprechen im Kindergarten wesentlich leichter. Es ist für mich jetzt nicht mehr so anstrengend. Auch meinen Kollegen ist aufgefallen, dass meine Stimme nun viel voluminöser ist. Vielen Dank Frau Ledwoch !

(Ramona Lüker Brunsmann, Kindergärtnerin)

 

Frau Ledwoch verfügt über ein enormes Wissen und gleichzeitig über eine hohe didaktische Begabung. Das macht den Unterricht bei ihr zu einer spannenden Entdeckungsreise. Sie vermittelt Zusammenhänge so lebendig und einprägsam, dass ich das Gefühl habe, das Singen nicht nur zu lernen, sondern mit jeder Faser meines Körpers zu verstehen. Und ich schätze sehr an ihr, dass sie sich selbst nie als fertig betrachtet, sondern sich beständig neues Wissen aneignet und dabei mutig in alle Richtungen schaut, auch fachübergreifend.

(Cindy Scharrer)

 

Schon als Kind habe ich gerne gesungen und mein sehnlichster Wunsch war den Gesang richtig zu erlernen. Ich wollte schon immer singen...

Im fortgeschrittenen Alter hatte ich nun die Zeit und die Muße gefunden um mir diesen Wunsch zu erfüllen. Nach der Möglichkeit über die Teilnahme an einem Gesangunterricht hatte ich mich informiert. Jedoch war dies nicht so einfach. In meiner Wohnortnähe hatte ich keine Möglichkeit Unterricht zu erhalten. Ich hatte Glück und lernte Frau Ledwoch durch ein Inserat in der Tageszeitung kennen. Nach einem Test stellte sich die Frage nach einem Einzel- oder nach einem Gruppenunterricht. Ich entschied mich für Einzelunterricht. Nach schwierigen Anfangsstunden gelang es Frau Ledwoch immer wieder mich aufs Neue zu begeistern und zu meiner Selbstfindung zu führen. Sie konnte durch Ihr gutes pädagogisches Verständnis und durch Ihre hervorragende Qualifikation als Gesanglehrerin mich schnell in die richtige Stimmlage einstufen. Ihre physischen Einführungen, wohl ein wesentlicher Faktor im Gesangunterricht und die eingehenden psychischen Unterstützungen waren für mich stets eine gute Hilfe. Ihre verständnisvollen Erklärungen waren für mich als Schülerin umsetzbar. Sie selbst ist eine hervorragende Sopranistin und ich weiß es zu schätzen, dass ich nunmehr drei Oktaven ohne Schwierigkeiten nehmen kann. Auch die gut vermittelte Theorie hat mir viel gegeben.

Eine bessere Gesanglehrerin als Frau Ledwoch hätte ich nicht finden können. Der Unterricht mit ihr war für mich zu jeder Minute, zu jeder Stunde eine einzige Freude. Ich habe Frau Ledwoch schätzen gelernt und bedanke mich für die schönen Stunden.

(Mia Wolf)

 

Die Gesanglehrerin Cordula Ledwoch hat durch ihren eigenen Ausbildungsweg bis zum Konzertexamen ihre eigene Stimme zu Schönheit und Klangfülle entwickelt. Dazu - mit besonderer Einfühlung begabt - beherrscht sie die Kunst der Stimmbildung in hohem Maße. In der Arbeit mit ihren SchülerInnen hat sie den ganzen Menschen im Blick. Vermitteln möchte sie die Freude am künstlerischen Gesang, wodurch die Integration der Persönlichkeit gefördert wird. Im Ganzen ist die Begegnung mit Frau Ledwoch sehr bereichernd.

(Sr.Johanna Giani, Organistin, Musiklehrerin )

 

Ich habe Frau Ledwoch 1999 als Stimmbildnerin der Kölner Kurrende kennen gelernt, wo ich Chorsängerin war. Ihre Power und ihre konzentrierte Arbeit beeindruckten mich sehr. Ihre besonderen stimbildnerischen und musikalischen Qualitäten nahm ich damals wohl eher intuitiv wahr. Seit 3 ½ Jahren ist Frau Ledwoch nun meine Gesanglehrerin und meine ersten Eindrücke haben sich voll bestätigt. Sie ist in jeder Stunde mit vollem Engagement dabei und bringt mich, nicht zuletzt wegen ihrer guten psychologischen Kenntnisse, optimal weiter.

(Ursula Krevel-Zinkel)

 

Als ich bei Frau Ledwoch zum erstenmal Unterricht nahm, befand sich meine Stimme in einem sehr angeschlagenen Zustand. Ich hatte kurze Zeit zuvor einen totalen Stimmverlust (Aphonie) gehabt. Unter Frau Ledwochs klarer Anleitung erlernte ich einen neuen Umgang mit meiner Stimme. Ich entwickelte ein neues Gefühl für ihren natürlichen Klang und Raumbedarf. Die Gesangstunden waren sehr belebend und machten viel Spaß. Frau Ledwoch kann sehr anschaulich und gut nachvollziehbar erklären. Durch die Arbeit mit ihr gewann ich eine neue Sicherheit und Belastbarkeit in meinem Stimmgebrauch.

(Vanessa Walmsley, Sonderschullehrerin)

 

Ich lernte Frau Ledwoch kennen, als ich Mitglied im Konzertchor Köln war und war sofort begeistert von der Art, wie sie Stimmbildung vermittelte. Daraufhin wurde ich ihre private Schülerin und war beeindruckt von ihrer Fähigkeit, die seelischen Prozesse, die auf meine Stimme einwirken, zu erkennen und zu beeinflussen. Durch ihr fundiertes Wissen der anatomischen und physiologischen Abläufe konnte sie mir die Ursachen meiner stimmlichen Probleme deutlich machen und mir helfen, diese Gewohnheiten selbstständig zu verändern. Da ich Musiklehrerin und Chorleiterin an einer großen Schule bin, war dies für mich sehr wichtig. Denn aufgrund meiner Erfahrungen konnte ich diese Erkenntnisse meinen Schülern weitervermitteln und somit für deren Leben in dieser wichtigen Entwicklungsphase grundlegende Weichen in eine gesunde Richtung stellen.

Anlässlich eines Gesangswettbewerbes, bei dem Frau Ledwoch die Betreuung der jungen Sänger übernahm, konnte ich beobachten, wie sie mit der ihr eigenen Gelassenheit und Warmherzigkeit die Jugendlichen begleitete und ihnen ermöglichte, die Nerven zu behalten und so ihr Bestes zu zeigen. Ich schätze sie aufgrund der Vielseitigkeit ihres Wissens und ihrer Persönlichkeit sehr und kann sie bestens empfehlen !

(Sylvia Harrer, Musiklehrerin)

 

Ich habe Frau Ledwoch als Stimmbildnerin des Kölner Konzertchores kennen gelernt. Da ich vorher nie Gesangunterricht hatte, trat ich völlig ahnungslos an die Stimmarbeit heran. Durch ihre detailierten und bildhaften Erklärungen lernte ich zu meinem Erstaunen sehr schnell die neuen Techniken und konnte sie bald selbstständig einsetzen. Auch während langer Chorwochenenden wurde ich nie heiser. Was mir an Frau Ledwochs Arbeit besonders auffiel, war ihre starke Einfühlung in ihr Gegenüber und ihr umfangreiches Allgemeinwissen, das ihr eine unglaubliche Flexibilität im Unterricht ermöglich. Ich verdanke Ihr viele wichtige Anregungen für meine eigene Arbeit mit meinen Schülern.

(Henriette Jankowiak, Musiklehrerin)

 

Frau Ledwoch ist die beste Gesanglehrerin der Welt !!!

(Vera Zoller, Pop-Sängerin)

 

Frau Ledwoch ist die beste Bank, die ich kenne: Man gibt ihr etwas Geld, und sie macht viel mehr daraus!

(Thomas Forschbach, Sänger & Pianist)

 

Ich bin über viele Jahre Chorsängerin in verschiedenen Laienchören gewesen und möchte meine Gesangtechnik so weit verbessern, daß ich in einem Konzertchor mitwirken kann. Aufgrund einer Empfehlung wandte ich mich an Cordula Maria Ledwoch, bei der ich innerhalb sehr kurzer Zeit merkte, daß ich viel besser und müheloser singen kann, als ich je gedacht habe. Ihre Methode beruht auf einer engen Verzahnung der Verstandesebene ( Genaues Verständnis der physiologischen und physikalischen Zusammenhänge), der psychischen Ebene (Selbstwahrnehmung, Überwinden von Blockaden) und der körperlichen Ebene (Korrektur und Training von Haltung, Atmung etc.). Es ist sehr wirkungsvoll, sich auf diese ganzheitliche Erfahrung einzulassen, und fällt leicht, sich ihr als einer äußerst kompetenten, engagierten und einfühlsamen Lehrerin anzuvertrauen. Die schönsten Augenblicke im Unterricht sind das Staunen über die Klangschönheit und Fülle der eigenen Stimme und die gemeinsame Freude über das Erreichte.

(Heike Schreck)