Feedbacks Chöre

Chorseminare und Chorstimmbildung

Ihr Seminar bei uns am 16. November ist für uns DAS Highlight gewesen. Als wir mit den Planungen für das Stimmbildungsseminar begonnen haben, konnten wir doch nicht ahnen, dass uns 160 Anmeldungen ins Haus flattern. Wahnsinn! Dank ihrer Flexibilität mussten wir jedoch  niemandem absagen, sondern nach Teilung der Anmeldungen in zwei Gruppen, wussten SIE "der Tag könnte anstrengend werden" und WIR wussten "das wird toll". Und so kam es dann auch! Mit ihrer lockeren unterhaltsamen Art haben sie allen Teilnehmern auf spannende Art und Weise tiefe Einblicke in die "Kunst des Singens" gegeben und durch die Bank weg begeistert. Mit vielen neuen Erkenntnissen übers Singen, Atmen und die dazugehörige Anatomie des Beckenbodens und des Zwerchfells konnten alle Teilnehmer zufrieden nach Hause gehen. Nach ausgiebiger Auswertung unseres Fragebogens (die Auswertung habe ich ihnen angehängt) steht für uns vom HWS fest, wir werden für 2014/2015 eine Wiederholung planen. In welcher Form auch immer das dann ablaufen wird, steht ganz oben auf der Tagesordnung der ersten Vorstandsitzung 2014.

(Corina Dein, Schriftführerin des Hausberg-Wettertal-Sängerbundes e.V.)

 
Ich habe die Schülerinnen in der Folgestunde nach ihren Eindrücken befragt und sie fanden Ihren Besuch sehr aufschlussreich und würden Sie für nächste Kurse wieder weiterempfehlen..im Detail schreib ich nichts mehr-, aber sie waren sehr zufrieden. Vielen Dank noch mal und dann bis zum nächsten Musikkurs.

(Brigitte Fulgraff, Musiklehrerin am Heinrich Heyne Gymnasium, Köln-Ostheim) 


Liebe Frau Ledwoch, ich war gestern in Meckenheim bei Ihrer Stimmbildungsveranstaltung und fand es richtig klasse, vielen Dank!

13.10.13 (Elisabeth Bergmann, Seminarteilnehmerin)

 

Hiermit möchte ich Frau Ledwoch ein Lob und Dank aussprechen. Seit Frau Ledwoch die Stimmbildung (alle vier bis fünf Wochen) des Damenchores "ChoryFeen" aus Rommerscheid durchführt, ist doch eine deutliche Besserung des Chorklanges entstanden. Im Chor ist Frau Ledwoch gerne gesehen. Durch ihre überzeugenden Methoden spüren auch die Sängerinen eine wesentliche bessere Intonation des Klanges. Ich kann Frau Ledwoch bestens empfehlen.

10.9.12 (Konrad Jung, Chorleiter der Rommerscheider ChoryFeen)

 

Sehr geehrte Frau Ledwoch,

gerne komme ich Ihrem Wunsch nach, ein kurzes Feedback zu unserer Ganztagsprobe mit Stimmbildung vom 05.09. zu liefern. Im Zuge der Vorbereitung auf unser großes Herbstkonzert am 02.10.2010 mit dem Titel "Um die Welt geht unser Lied", mit Melodien aus verschiedenen Ländern, wurde diese Ganztagsprobe mit Stimmbildung geplant und mit großem Erfolg durchgeführt. Der Chor existiert in dieser Form erst seit 2 Jahren. Vorher war er über 100 Jahre als Männerchor aktiv und wurde 2009 zum gemischten Chor umgewandelt, da die weitere Existenz des Männerchores stark gefährdet war. Begonnen hatte alles 2008 mit einem gemischten Projektchor und einem Weihnachtskonzert. Durch die Umwandlung konnte die Zahl der aktiven Chormitglieder von unter zwanzig auf nunmehr fünfzig mehr als verdoppelt werden. Für den "jungen" Chor ist die durchgeführte Ganztagsprobe der erste Einstieg in diese Art der intensiven Vorbereitung auf ein Konzert und soll in der Zukunft weiter ausgebaut werden bis hin zu ganzen Probenwochenenden. Für die Stimmbildung verpflichtete ich Frau Cordula Maria Ledwoch, die ich bereits bei einem anderen Chor von mir mit großem Erfolg als Stimmbildnerin eingesetzt habe. Frau Ledwoch ist eine sehr kompetente Diplom-Gesanglehrerin und Dozentin an der Schauspielschule Köln, die ich schon mehrfach bei einem meiner anderen Chöre mit großem Erfolg verpflichtet habe. Sie zeichnet sich durch hohe Sachkompetenz aus und die Fähigkeit, die eigentlich komplizierten Vorgänge des "richtigen" Singens verständlich zu vermitteln und sogar meistens humorvoll rüber zu bringen. Sie schafft es, sehr schnell eine fruchtbare Beziehung zwischen sich und den Sängern aufzubauen. Frau Ledwoch ist in der Lage, sich schnell auf den Chor einzustellen und die Sprache der Sänger/innen zu treffen. Dabei spart sie nicht mit Lob, was die Motivation noch mehr fördert. Ganz besonders gefiel mir die Vorgehensweise, dass sie sich während der praktischen Probenarbeit von mir immer wieder einhackte, wo etwas nicht in Ordnung war bzw. wo man etwas verbessern konnte. So konnte direkt am Chorwerk das Vermittelte umgesetzt werden, individuell auf das Chorwerk abgestimmt. Die Sänger/innen hatten viel Freude an der Arbeit und es steht ausser Frage, dass Frau Ledwoch auch zukünftig für weitere Stimmbildungen verpflichtet wird.

(Alfons Gehlen, Chorleiter der Chorgemeinschaft Volmershoven-Heidgen e.V.)

 

Was mir an Frau Ledwoch besonders auffällt, ist die unglaubliche Intuition, mit der sie Blockaden, Schwächen und Ängste, aber auch Stärken und Fähigkeiten bei einem Menschen sofort aufspüren kann. Aufgrund dieser Sensibilität gelingt es ihr, jedem Schüler zu helfen, die Hemmschwellen zu überwinden und so die vorhandenen Talente zum vollen Potential zu entwickeln. Das Seminar beinhaltete Grundlagen von fünf verschiedenen Atemtechniken, Stimmtraining in der Gruppe, Stimmübungen für Lockerheit, Höhe und Tiefe, Wendigkeit der Koloraturen, u.U. spezielle Stimmtechniken wie: Oberton-Singen, Jodeln und auch Shouting.Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich für die kompetente und aufschlussreiche Durchführung des Seminars für den Sängerkreis Rhein-Erft bedanken. Die Sängerinnen erhielten einen hochgradig motivierenden und informativen Vortrag mit praktischen Übungen und Anregungen für weitere Stimmarbeit zu Hause. Ihre jahrelange Erfahrung in der Gesangsarbeit kam uns dabei sofort zugute, auch bei der Besprechung persönlichen Gesangsproblemen einzelner Teilnehmerinnen. Insbesondere die humorvolle und schauspielerisch witzige Art, in die sie selbst schwierige Grundtechniken verpackt haben, ließen das Interesse stetig wachsen und zuletzt es an Heiterkeit und guter Stimmung während des Coachings nicht fehlen. Durch die entspannte und sehr persönliche Atmosphäre fiel es den Teilnehmerinnen leicht, sich einzulassen, mitzumachen, auszuprobieren und auch erste Erfolge zu erzielen. Umwerfend waren Ihre darstellenden Gesangsproben, die in ihrerKraft und den unterschiedlichen Ausdrucksweisen der verschiedenen Gesangsrichtungen unglaublich beeindruckten und ihr Können erahnen ließen. Gerne hätten wir mehr davon gehört. Herzlichen Dank.

(Petra Rattai, Deutscher Chorverband, Kreisfrauenbeauftragte des Sängerkreises Rhein-Erft)

 

Es war mal wieder ein gelungenes Stimmbildungsseminar, was durch den Chorverband BonnRhein-Sieg ermöglicht wurde. Wir haben bereits einige Stimmbildungsseminare mitgemacht und sind immer wieder neu begeistert und motiviert. Ebenso überrascht sind wir mit welchen unterschiedlichen Methoden man Stimmbildung betreiben kann. So auch am Samstag in Niederkassel- Mondorf unter der Leitung von Frau Cordula Maria Ledwoch. Die drei Stunden vergingen wie im Flug. Auf humorvolle Art brachte Sie nicht nur unsere Stimmmuskeln sondern auch Lachmuskeln in Bewegung. Richtige Körperhaltung beim Gesang, Atemübungen wie jede Menge toller Tips wurden von Ihr professionell vermittelt. Es hat sich wieder einmal gelohnt teilzunehmen und man kann diese Seminare nur weiterempfehlen. Hier noch mal ein herzliches Dankeschön!

(Werner und Maria Weide, Gesangverein 1865 Lüftelberg, Seminarteilnehmer)

 

Frau Cordula Ledwoch war stets eine sehr kompetente und freundliche Lehrerin....Ihre Arbeit ist geprägt von tiefer fachlicher Kompetenz und persönlicher Großzügigkeit....Besonders hervorzuheben ist ihre Fähigkeit, innerhalb von Minuten die psychischen Grundbefindlichkeiten ihrer Schüler korrekt einzuschätzen und flexibel und adäquat darauf zu reagieren – eine Beobachtung, die viele der Chormitglieder unabhängig voneinander in dieser Form geäußert haben. Neben einer fundierten Gesangstechnik und umfassenden Literaturkenntnissen besitzt sie ein bemerkenswertes Wissen in den Fachgebieten Anatomie / Medizin, Bewegungsphysiologie und Pychoanalytik, aber auch in Soziologie und allgemeiner Verhaltenslehre. Als Lehrerin vermag sie aus diesem Wissensspektrum heraus ihre Schüler mit der ihr eigenen Freundlichkeit und Gelassenheit genau dort abzuholen, wo sich ihr jeweiliges Gegenüber fachlich und persönlich aktuell befindet.

(Thomas Jung, Dirigent des Gospelchores „For Heaven’s Sake“)

 

Frau Cordula Ledwoch war Anfang der neunziger Jahre über einen längeren Zeitraum als Stimmbildnerin für den Oratorienchor Köln tätig....Die Mitglieder des Oratorienchores sowie ich waren mit ihrer Arbeit sehr zufrieden.

(Andreas Meisner, Dirigent, Domorganist des Altenberger Domes)

 

Frau Cordula Ledwoch war für den Konzertchor Köln vom 01.08. 1990 bis zum 30.11. 1996 als Stimmbildnerin tätig....Frau Ledwoch konnte der Gruppe die Atem- und Stimmtechniken gut vermitteln, und es ist ihr im Laufe der Zeit gelungen, dass diese Techniken von vielen Chormitgliedern erfolgreich angewandt wurden. Ihre Übungen waren systematisch aufgebaut und zusätzlich auf das jeweils geprobte Werk abgestimmt. Sie hat es verstanden, den Chormitgliedern das gewünschte Ergebnis jeder Übung deutlich zu machen, wodurch die Umsetzung erleichtert wurde. Wenn im Probenbetrieb spontan Hilfe erforderlich war, erfasste sie schnell die Ursache und war in der Lage, wirksame Verbesserungsvorschläge zu machen. Durch diese Anleitungen wurde der Chor auch mit den Grundbegriffen der Fachterminologie für Gesangstechnik vertraut....Frau Ledwoch war stets bereit, mit der Chorleitung zu kooperieren und Wünschen und Anregungen von Seiten des Chorleiters oder von Chormitgliedern konstruktiv umzusetzen.

(Ullrich Orbanz, Chorvorstand des Konzertchores Köln, Dirigent: Erik Ingwersen)

 

Frau Ledwoch baute ihre Stimmbildung systematisch auf. Dabei legte sie großen Wert darauf, dass innerhalb der Gruppe auch individuelle Bedürfnisse einzelner Sänger/Innen angesprochen und entsprechend bewältigt werden konnten....Durch ihre Methodik gelang es Frau Ledwoch, Atem- und Stimmtechnik schnell zu vermitteln. Dabei legte sie großen Wert auf Körperarbeit, um vorhandene physiologische Probleme gezielt anzugehen....Frau Ledwoch arbeitete teamorientiert und in Koordination mit der Chorleitung. Sie verstand es, Anregungen und Wünsche entsprechen konstruktiv in ihre Arbeit einzubeziehen und umzusetzen.

(Regine Scheifarth, Chorvorstand der Kölner Kurrende, Dirigentin: Elke M.Blankenburg)

 

Cordula Maria Ledwoch ist in unserer Berufsfachschule seit September 2003 als Dozentin für Gesang und Stimmtechnik tätig. Sie versteht es, ihren Unterricht interessant und effektiv zu gestalten. Sie geht differenziert auf die jeweiligen Stimmprobleme und Fähigkeiten der einzelnen Schüler ein. Bei den Aufnahme- und Abschlussprüfungen wirkt sie mit Sachverstand und Urteilsvermögen mit. In der Schülerschaft und im Kollegium der Dozenten erfreut sie sich allgemeiner Anerkennung. Die Schule verspricht sich eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit.

(Gisela Olroth-Hackenbroch, Direktorin des Zentrums für Bewegung, Schauspiel und Tanz, Köln Poll, Theater „Das Spielbrett“)